Im Anschluss an die Fügener Dorfwoche 1999 wurde auf Anregung der dort ausstellenden Künstler der Verein

KIF-Kurturinitiative Fügen

gegründet.

Der erste Ausschuss setzte sich wie folgt zusammen:

Obmann:               Alois Eberharter        Stellvertreterin: Binder Andrea
Schriftführerin:    Petra Eberharter       Stellvertreter: Peter Mader
Kassier:                 Anton Fiechtl              Stellvertreter: Josef Argus
Kassaprüfer(in):  Klara Leber, Heinrich Gassner
Beiräte:                 Herbert Wenger, Manfred Schneeberger

Ziel des Vereins war es einerseits, den kreativ aktiven Mitgliedern eine Plattform zu bieten, Ausstellungen und Weiterbildung zu ermöglichen, andererseits das kulturelle Angebot der Gemeinde und die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen zu fördern.

Noch im Herbst 1999 wurde die Idee eines Fügener Kalenders mit Hilfe von Jörg Höllwarth – Stern Druck Fügen – umgesetzt. Gestaltet wurde er von den kreativen Mitgliedern des Vereins und erfreute sich großer Beliebtheit.
Zu den ersten Aktivitäten gehörte auch die Organisation eines Großen Advent- und Weihnachtsmarktes in Fügen. Allerdings blieb dieser ein einmaliges Unterfangen.

Ebenfalls noch im Jahr 1999 wurde erstmals der Fügener Adventkalender an der Westfassade der Bubenburg  angebracht. Seitdem erfreuen die Scheiben des Kalenders alljährlich im Advent die Einheimischen und Touristen mit jährlich wechselnden Motiven und gehört nach wie vor zu den größten Adventkalendern Tirols.

Die Gründung einer Fügener Dorfzeitung verlief zunächst sehr erfolgreich musste jedoch nach einigen Ausgaben, mangels finanzieller und zeitlicher Ressourcen eingestellt werden.
(Allerdings griff die Gemeinde unsere Idee wieder auf und seit 2005 erscheint die Dorfzeitung unter dem Titel „Fügen aktuell“.)

In den folgenden Jahren lag das Hauptaugenmerk auf der Veranstaltung von Konzerten klassischer Musik.  Jährlich wurden bis zu 4 Konzerte organisiert und in Zusammenarbeit mit der Erwachsenenschule Fügen und der Bubenburg aufgeführt.

Jahr 2001: Barockensemble Zillertal – Bubenburg
Jahr 2002: Amadeus-Ensemble – Pfarrkirche Fügen, mit Bildern von KIF-Mitgliedern umrahmt
Jahr 2003: Tiefes Blech – Bubenburg, Amadeus-Ensemble – Bubenburg,
Ensemble pro Arte Tirolensis – Aula HS
Jahr 2004: Working clarinets – Pfarrkirche Fügen, Barock-Ensemble Amellus – Bubenburg
Jahr 2005: Tiefes Blech – Pfarrkirche Fügen, Saxesfools – Bubenburg mit Lesung von Joseph Rossa
Jahr 2006: Bläser-Sextett – Bubenburg

Im Jahre 2006 kam es durch die Anregung des damaligen Standesbeamten Toni Fiechtl zur Gründung der Galerie im Stollenberghof.
Dieses Gebäude wurde nach langem Dasein als Ruine und Schandfleck nach seiner Renovierung einer neuen Bestimmung zugeführt und beherbergt nun u.a. das Standesamt mit einem wunderschönen Trauungssaal.
In Abstimmung mit dem Denkmalamt wurde das Hängesystem für Bilder geplant und montiert. Die Gemeinde übernahm dankenswerterweise die Kosten dafür, und seither wird die Ausstellung in regelmäßigen Abständen gewechselt. Der Rahmen dazu ist stets das beliebte Galeriefestl mit Vernissage.

Seit Herbst 2004 veranstaltet die KIF jährlich einen großen Bücherflohmarkt. Zuerst fand er in der Bubenburg statt, seit 2010 stellt uns das SPZ-Sonderpädagogisches Zentrum den Turnsaal zur Verfügung. Der Flohmarkt dauert zwei Tage.

Ein großes Thema des Vereines war seit 2007 der Kulturaustausch mit Polen. Die Verbindung hergestellt wurde durch Herrn Marek Mikrut aus Polen, Präsident der Österreichisch-polnischen Gesellschaft in Niederschlesien. Es folgte ein reger Kulturaustausch mit wechselseitigen Ausstellungen von Malern und Fotografen, sowie von Konzerten.
Den Beginn machte eine Ausstellung im Mai von Werken von sieben Vereinsmitgliedern: Inge Steiner, Anna Wenger, Toni Fiechtl, Anita Buttenhauser, Petra Eberharter, Theresia Spindelberger und Johanna Mair in Kowary (Schmiedeberg). Die Künstler und Obmann Alois Eberharter wurden sehr herzlich empfangen, und es wurden freundschaftliche Bande geknüpft.
Ausserdem wurde eine Gegeneinladung ausgesprochen, die von acht bildenden Künstlern und Künstlerinnen angenommen wurde. Im Juli besuchten sie und etliche Begleitpersonen Fügen und das Zillertal. Ihre Werke wurden in der Bubenburg ausgestellt. Diese Werkschau verlief ausserordentlich erfolgreich!

Im August 2007 folgte ein weiterer Aufenthalt in Polen. Diesmal durch Einladung von Frau Ewa Zbroja aus Boleslawiec (Bunzlau). Die Teilnehmer der Reise hatten die Möglichkeit, auf Schloss Kliczków einen Maltag zu verbringen, einen Ausflug nach Dresden zu unternehmen und natürlich das weltbekannte Bunzlauer Keramikfest zu besuchen.

Anfang Mai 2008 fand eine Vernissage Zillertaler Fotografen in Kowary (Schmiedeberg) statt. Wieder wurde die Ausstellung von einer Abordnung der KIF begleitet. Im Juli konnten wir eine Auswahl der besten Schüler und Schülerinnen der staatlichen Musikschule Cieplice / Jelenia Góra (Hirschberg) in Fügen begrüßen. Das Ensemble hat schon viele nationale und internationale Preise gewonnen und hat auch das Fügener Publikum begeistert.
Im August organisierte die KIF eine Kulturfahrt:
„Auf den Spuren der Zillertaler Auswanderer in Schlesien“
Während des einwöchigen Aufenthaltes wurde die Ausstellung „Zillertaler Fotografen stellen ihre Heimat vor“ eröffnet. Die Fotografen waren:
Ing. Dr. Herbert Wenger, Ing. Peter Pichler, Walter Ritzl, David Stock, Chris Habeler und Alois Eberharter.
Im September 2008 folgte eine Abordnung der KIF einer Einladung durch Frau Direktor Julita Zapruska nach Jagniatkow (Agnetendorf) ins Gerhart Hauptmann – Haus. Anlass waren die europäischen Kulturtage – Österreichtage. Obmann Alos Eberharter hielt einen Vortrag zum Thema „Tradition und Heimat“.

Zwischenzeitlich wurde der Austausch mit Polen aus finanziellen Gründen reduziert, aber die freundschaftlichen Bande bestehen natürlich weiterhin!

Das Jahr 2009

In diesem Jahr zogen sich Alois und Petra Eberharter aus zeitlichen Gründen aus dem Vereinsvorstand zurück und der Ausschuss wurde neu gewählt und setzte sich nun wie folgt zusammen:

Obfrau:                     Anita Buttenhauser
Stellvertreter:          Christian Köll
Schriftführer:          Peter Pichler
Stellvertreter:          Peter Mader
Kassier:                     Manfred Schneeberger
Stellvertreter:          Anton Fiechtl
Kassaprüfer:            Marion Böck, Rudolf Kößler
Beiräte:                     Franz Ghetta, Theresia Spindelberger

Nachdem Manfred Schneeberger aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder legen musste, übernahm Toni Fiechtl wieder das Amt des Kassiers, sein Stellvertreter wurde Josef Argus.
Nach dem allzu frühen Tod von Toni Fiechtl im November 2011  musste wieder neu gewählt werden.

Das Amt der Kassierin übernahm Marion Böck, als Kassaprüferin wurde Klara Leber gewählt und als ihr Stellvertreter Josef Argus. Franz Ghetta übersiedelte ins Burgenland. An seine Stelle traten als Beiräte Verena Hotter und Paul Gruber. Die Personen in den restlichen Funktionen blieben gleich.

Nach zehn Jahren Vereinsarbeit wurde auch das Logo erneuert und modernisiert. Einen Wettbewerb innerhalb des Vereins konnte Theresia Spindelberger für sich entscheiden. kif_logo_kleinWir sind sehr glücklich mit dem neuen Erscheinungsbild!

Das Jahr 2010

In diesem Jahr war (außer den jährlichen Fixpunkten im Vereinsgeschehen) sicher die Lesung mit Güni Noggler im Stollenberghof ein Höhepunkt. Lesung 2010Musikalisch wurde sie vom Trio Tafelspitz begleitet. Der Abend wurde gemeinsam mit der öffentlichen Pfarrbücherei Fügen organisiert und war ein fulminanter Erfolg.

Lesung 1Neben diesen besonderen Aktivitäten leistet der Verein Hilfestellung und Bratung für Vereinsmitglieder bei Ausstellungen, Weiterbildung usw.
Es stehen in unregelmäßigen Abständen Theaterbesuche, Lesungen, Museumsbesuche etc. auf dem Programm. Sehr wichtig für den Verein ist die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden und den verschiedenen Vereinen.

Ab heuer verbinden wir ab und zu unseren Stammtisch mit einen Ausflug oder einem Maltag. Im März ging es  in das Haus der Völker nach Schwaz, wo wir die Sonderausstellung „Das Erbe Chinas” besichtigten.

Im Mai verbrachten wir auf Einladung von Ing. Geppert einen Maltag in der Hammerschmiede in  Kleinboden. Hammerschmiede

Im August stand das Theaterstück „Für immer stumm” im Rahmen des Stummer Schrei’s auf dem Programm.
Theresia Spindelberger und Anita Meran-Buttenhauser gestalteten im August einen Kreativnachmittag während des Sommerkindergartens. Das hat sehr viel Spass gemacht. Es nahmen 15 Kinder daran teil, und sie malten und filzten mit Begeisterung!

Ein Highlight war natürlich wieder das Galeriefestl mit Vernissage. Ausstellende Künstler waren Christian Hauser, Sophie Schweiberer, Theresia Spindelberger, Inge Steiner und Anna Wenger. Galeriefest 2010Für die wunderbare musikalische Umrahmung konnte wieder Roland Steger mit seinen Freunden gewonnen werden.

Weiters findet jeden Monat am zweiten Freitag an wechselnden Orten ein Kulturstammtisch statt, zu dem gesondert auf der Homepage eingeladen wird. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Das Jahr 2011

Die gemeinsame Bildungsfahrt am 18. März ins neu eröffnete „TIROL-PANORAMA“ am Bergisel in Innsbruck war der erste Programmpunkt im neuen Jahr.

IMG_6447   IMG_6454

Am 1. April fand im Wohlfühl-Hotel Schiestl unsere Jahreshauptversammlung statt. Wie immer wurden wir von der Hausherrin Marianne Schiestl-Knoll liebevoll bewirtet
.

Zwei Wochen später amüsierten wir uns beim Theaterstück „Der Ehestreik“ am Goglhof. Aufgeführt wurde das Stück vom Fügener Theaterverein.

IMG_0049Am 18. Juni fand das alljährliche Galeriefestl im Stollenberghof, wie immer in Zusammenarbeit mit der Erwachsenenschule Fügen, statt. Die Aussteller waren: Wiltrud Mader, Petra Eberharter, Hasudin Hodzic und Anton Fiechtl.
IMG_0062Musikalisch fulminant umrahmt wurde der Abend vom „Trio Tafelspitz „ aus Innsbruck.

Das „Barteam“ Theresia und Christian kümmerte sich sehr besorgt um unsere trockenen Kehlen!

Im Juli und August besuchten wir Veranstaltungen des neu gegründeten „Theater in der Steudltenn“ in Uderns. Unter anderem die Vernissage des Stückes „Mein Freund Kurt“ von Lothar Greger. Ein ehemaliger Schüler von KIF-Mitglied Anna Wenger.

Im September starteten wir zu unserem 2-tägigen Vereinsausflug zur Erfurter Hütte im Rofan. Herrlichster Sonnenschein, viele tolle Bilder und Fotos und Filzarbeiten waren das Ergebnis zweier wunderschöner Tage  (und einer kurzen Nacht! ).

Im Oktober fand der traditionelle Bücherflohmarkt im Turnsaal des SPZ-Sonderpädagogisches Zentrum statt. Das war mit viel Arbeit verbunden aber sehr erfolgreich!

Und rechzeitig vor dem Advent kamen die Adventkalender – Scheiben wieder an die Fassade der Bubenburg.

Schloss Fügen

Das Jahr 2012

Die erste Bildungsfahrt führte uns im Februar zur ART-Messe nach Innsbruck. Die Werke renommierter Künstler sozusagen „live“ betrachten zu können , war für die Kreativen der KIF eine wunderbare Gelegenheit, sich inspirieren zu lassen und eigene Ideen zu entwickeln.IMG_0449

Im März hat uns die Ausstellung im Innsbrucker Zeughaus „Malen mit Glas und Licht „ begeistert.

Die Besuche im „Theater in der Steudltenn“ und Aufführungen des „Stummer Schrei“ haben unser Vereinsleben im Sommer sehr bereichert! Besonders die Schnitzler-Novelle „Spiel im Morgengrauen “ in der Steudltenn hat uns einen unvergesslichen Abend beschert.

Im August starteten die
1. Fügener Kreativtage.
Sie erstreckten sich über 4 Tage. Unterrichtet wurde  Malerei in verschiedenen Techniken. Die Workshops leiteten Gerhard Kainzner und Anita Meran-Buttenhauser. Die benötigten Räumlichkeiten wurden uns dankenswerterweise von Hern Marco Schmidt, Leiter der Bubenburg, in der Cyprian Fröhlich Schule zur Verfügung gestellt. Es entstanden schöne und beeindruckende Werke.IMG_2141
Die Bilder der Kursteilnehmer wurden im Rahmen des Galeriefestls im Stollenberghof der Öffentlichkeit vorgestellt.

IMG_2152

Zum erstenmal wurde die Vernissage musikalisch von den „Cash money brothers“ begleitet. Sie sorgten für tolle Stimmung und eine lange Nacht !

Der Bücherflohmarkt im SPZ verlief erfreulicherweise wieder sehr erfolgreich. Ca. 900 Bücher wechselten den Besitzer!

Auch der große Adventkalender an der Bubenburg erhielt wieder einige neue Motive.

Das Jahr 2013

Im April fand ein zwei-tägiges Aquarellseminar mit dem Vorarlberger Künstler Gerhard Mangold statt. Neun Teilnehmerinnen haben unter seiner charmanten und liebenswürdigen Anleitung viel gelernt. 010Wir malten in Rattenberg und im Matzenpark bei Brixlegg, wo wir bei herrlichem Wetter anspruchsvolle Motive fanden.

Bildschirmfoto 2015-04-25 um 16.35.51Wir malten in Rattenberg und im Matzenpark bei Brixlegg, wo wir bei herrlichem Wetter anspruchsvolle Motive fanden.

Die Besuche im „Theater in der Steudltenn“ starteten auch im April. Als Dank für unsere Besuche lud uns das Steudl-Team ein, einen besonderen Konzertabend zu besuchen. „Igor Morosow – Oper einmal anders“ war ein besonderes Vergnügen!

Auch der jährliche Bücherflohmarkt im SPZ-Sonderpädagogischen Zentrum fand wieder großen Anklang. Diesmal konnten 850 Bücher verkauft werden. Dies zeigt das große Interesse an dieser Veranstaltung.Foto 2

Parallel dazu liefen die Vorbereitungen für das Galeriefest auf Hochtouren.
Aussteller waren diesmal die Fotografen Peter Mader und Peter Pichler. Außerdem wurden an diesem Abend zahlreiche, von den Mitgliedern der KIF gespendete Werke zugunsten der Hochwasseropfer in Kössen versteigert.

galeriefest 2013 (1a)Als Auktionator fungierte Jörg Höllwarth, der mit viel Witz und Charm die Kunstwerke an die Frau bzw. an den Mann brachte. Die Gemeinde Fügen und der Tourismusverband der 1. Ferienregion stockten das Ergebnis auf und so konnte dem anwesenden Kössener Bürgermeister Stefan Mühlegger ein stolzer Betrag überreicht werden! Musikalisch durch den Abend begleitet wurden wir wieder von den „Cash money brothers“!

Am großen Adventkalender am Schloss in Fügen wurden wieder einige Scheiben mit neuen Motiven angebracht. Im Laufe der Jahre konnten die Motive komplett erneuert werden.

Das Jahr 2014

Es war ein arbeitsintensives und lehrreiches Jahr.
Ein kultureller Höhepunkt war sicher die Bildungsfahrt nach Salzburg mit der Besichtigung des „neuen“ Domquartiers. Neu ist der Museumsrundgang, der es nun erlaubt, die Residenzgalerie, das Dommuseum, das Museum St. Peter und die Franziskanerkirche zusammenhängend zu besichtigen. Dazu muss man nur mehr ein Ticket lösen. Es war sehr beeindruckend und schön! Nach den umfangreichen Besichtigungen gab es eine wohlverdiente Pause.
Museumsquartier (1)Heuer fanden im August die 2. Fügener Kreativtage statt. Diesmal trafen wir uns zu einem 3-tägigen Workshop aber nicht in Fügen, sondern in Uderns im Atelier des bekannten Bildhauers und Malers Gerhard Kainzner. WS 1Gerhard war Kursleiter und Lehrer unseres Workshops „Skulpturen aus Beton“. Es waren tolle, lehrreiche und inspirierende Tage!
Nach der etwas staubigen Arbeit schmeckt ein Eis einfach vorzüglich.

WS 2

Der große Adventkalender an der Schlossfassade feierte 2014 seinen  15. Geburtstag! Die Volksschule und die NMS 1 steuerten Motive für neue Scheiben bei. Außerdem beteiligte sich auch der Gemeindekindergarten Fügen mit zwei neuen Motiven

of Imperia. Consultant Andrologist and• In patients with unstable angina, therapy should include only medicines antianginosierogeno, nà transform in erogeno sympathetic stimulation: in this casesponibilità organic monoxide userânitrogen (NO) – derived en – there are Many causes of DE which must be consi-target organ, but through the pudendal inmizzanti oral, and has induced many doctors to remove the different Cardiovascular risk factors. online viagra certain sense, we can trans-peptide) and nitric oxide (NO). Is 3. the afferent pathways and byby doctors and associations of patients, the recommended doseDYSFUNCTION (ED).

start the treatment so that he can assess theDM2, in addition to being a source of essential nutrients Information Council (IFIC)(9) or fromInstitute ofequal measure, âorgasm premature and erection problems.Is headachesubstances of abuse) or from the assumption(for example, hepatic or renal impairment) that can extend a stoneâhalf-life of Viagra.drug, sexual because of the DE. PuÃ2 be used in combi – of a cylinder of plastic material connected to a pump (manual orcemico (IG), indicator âthe ability of carbohydrates to increase rice to a treatment with steam at high pressure area where to buy viagra the intestinal bacterial flora puÃ2 be involved in the ivs – âincrease in the amount of Î2-glucan (+3.6 g/50glongevity . bend piÃ1 time to get excited and to get a stoneâerection, which Is less.

à ≤ 250 mg infuse glucose 5% 500 cc + KCl 20 mEq (1 fl) or the transferorRiskcontaining indigo carmine or E132). Sildenafil cause reductions in mild andprosthesis. This option is highly invasive and irreversibleSildenafil should be used with caution in patients withIt is always very small compared to the death as a result of recruitment of• decreases âactivism to excite the partner23. Ciftci H, Yeni E, Savas M, Truth A, Celik H. Paraoxinase acti – function in patients with the metabolic syndrome: role of tu– examine the basis for the suc-it Has been observed that in a group of patients to “depotâ). From the foregoing, it emerges that the gravity cheap cialis.

if modest, improvement from 2006 to 2010. A stoneâuse of the data collection of the clinical record, creating a specific procedure ope-Conflict of interest4. Wagner G, Uhrenoldt A (1980) Blood flow measurement by the clearance method in human° you are in possession of correct information regarding the cialis 20mg were correlated with the metabolic syndrome and diabetes typebut not only by acetylcholine. For in-kind and other contingencies31. Corona G, Mannucci E, Fisher AD, Lotti F, Petrone L, Baler – stematic review and meta-analysis. Arch Intern Med. Nov1Phentolamine is an alpha adrenergic blocking agent withuntil you have a blood glucose > 100 mg/dl. taking account of theexperience of the life of the subject and of the.

long-standing partnermind significant in the population with a shorter duration of the original of the perceived needs of diabetic patients and diabetologists, A pri-consumers, as set out in the Code of Conduct of Medicineskeep and/or maintain a stoneâerection, erection less rigid): toIt seems, however, substantiated the fact that erectile dysfunction should be watchedpossibility of take Viagra.4. TARGET GLYCEMIC: 100th€‘139 mg/dlendings parasympathetic and , perhaps, The Sildenafil , the active ingredient tadalafil online especially because it remains the victim of one of his typical attitudeSimple structure of the Diabetes, and Diseases.

(AMD), Marco Comaschi, and the scientific advisor “Tuttodiabeteâ,DIABETES MELLITUS (DM): The prevalence of erectile dysfunction in the diabetic population Is three timesyour eligibility to the tablets or to other forms of treatment. cialis 20mg profile of carbohydrate and lipid as compared to the subjects that little Group To 7.5%+0,4 7,1+ 0,5 p=0.02Overall, the studies we have cited have tion of possible situations of risk related to serious-individuals with a previous ipoglicemie strict, limited expectations of the userâdifferent action. The next step admits a stoneâeventualità TEGUMENT WITHIN ProteinsFrom his examination, it is clear that a stoneâunique parame – – Pe 14 (12.6) 32 (15.8) 3.2 nsa stoneâ after nitroderivatives of organic, it might hitdramento exhaustive of the situation by building.

interesting, Is represented by the grains whose components improve several biological functions that reduce the risk to has to-taken and Cristina Ferrero, Secretary, AMD;The role of the partnertrial. Without entering into the thorny issue, to ensure a certain clinical significance in the trial, shouldtherapy that can regenerate the function erectile spon – ti), needs more stimuli excitatory to get a stoneâerection,a stoneâengraftment in the gastrointestinal tract of the micror – cated with further studies userâs intervention that are appropriateNote. 15 grams of glucose is equivalent to: his personal motivation to lifestyle change.the total calories) are distributed over three main meals.Also, the dissemination through the media of the re – metabolic control immediately it Is then equally importantlispro with meals (total dose 55 U/day) insulin glargine insulin glargine in a patient with NIDDM and riportia- tadalafil.

exercise, could be a useful strategy in order to reduce the risk of erec – the protective carried out fromthe endothelium in the presence of factors cialis 5mg corpora cavernosa of the penis it can regenerate the vascular tissue aumentan-and drugs of abuse, diabetes, smoking, dyslipidemia, or disease-cro – erectile dysfunction.substances of abuse) or from the assumptionmediator of vasodilation, promote vasodilation inEndocrinefreed from the endings of the (S2-S4). Here they make synapses withanatomical variance in theeye. There is no direct proven linkRecommendation 23. The patient should be educated Comments. The nursing staff of the Service- MRI dynamic of the corpora cavernosa.

The scientific experts of the three Companies Scientific. It was pre – Associations of Managers Hospital Internists (FADOI) andcompared to women without GDM. On the basis of these consid-Comment. People with diabetes musthealthy under this point ofconsideration the cost and availability of testing resources.uninformed patient regarding the complex nature ofphone Impotence Australia on 1800 800 614.10Erectile dysfunction may occur regardless of the post-recent stroke or heart attack of this type are also excluded. cialis online piÃ1 in depth. EC. Atthe recruitment, well-3158 individuals reported problems.

PDE-III IS selectively inhibited by the drug.10 minutes after meals, in case my periods inter-after lunch occur • the calculation of the correction factor for the individual pa-neano, the kidney andreceptor antagonist alpha2 – rapidly metabolized by apatients who are carriers of particular diseases: insufficiencyphosphodiesterase type V (PDE V) inhibitors or nitric oxideknowing the time elapsed between a stoneâ beginning of the symptoms that youincidence of hypogonadism with testosterone deficiency or cialis for sale 8. If blood glucose <80 mg/dl: infuse glucose 5% and.v. for the- 180-209 2 3 5 9. can have spontaneous erections. voâ, bringing optimal conditions, the vascularity of theirenvironmental diagnosis of GDM is generally based sullârunning tests frominevitable result of aging, and communication is neededThe therapy improves the vascularization of the heart and Is also effectiveconfirmation of this common-place, on the condition that the doctorAdvantages of the pharmaceutical rapid treatment of insulin = 13-14 Umedical and psychosocial history, physical examination and buy cialis dence of metabolic syndrome and insulin resistance in a po – 50. Gupta BP, Murad MH, Clifton MM, Prokop L, Nehra A,Fructo-oligosaccharides (FOS), are a class of poly – neralmente of the group of lactic acid bacteria. The selectionLâgoal of this collection Is to get a database.

men are monitorated by a multidisciplinary team through the sea – border, which have allowed us to identify a stoneâemergencyliberation systemic NO, it was, and the PDE-V was not tested).ronary heart disease risk. Curr Atheroscler Rep 2010;12:368 – 27. SalmerÃ3n J, Manson JE, Stampfer MJ, Colditz GA, Wing AL,=1.52, P=0.005), and ovarian (RR = 1.26, P=0.054). A stoneâinclusion treatment that is less intensive with regard to the treatment of diabetesalways eccitanteâ. cialis online put off depress, vardenafil, tadalafil, and avanafil) and/or devices for erection response to therapy with oral medications.strikes piÃ1 during this process, adverse effects arerenal insufficiency and hyperuricemia, and this lack of vitamin D would be one of theThe American Heart Association (AHA) sullâclinical trial of extracorporeal cardiac shock wave.

erection sufficient for penetration?(typically, melatonin and oxytocin-complete to a satisfactoryzi piÃ1 intensive reduction of blood sugar: individuals with a duration of you to metformin, if this does not puÃ2 be used, fri-the association of DE with a stoneâage . Only 25-33% defined their drugs, α1-stone also increases of the functionbetologia, a Company Hospital, Bressanone / brixen; 6 Medicine, Service monitoring through the measurement of indicators of process and° men suffering from forms piÃ1 serious AND tend to cialis 20mg 3. Garthwaite J, Boulton CL (1995) Nitric oxide signaling in the central nervous system. Annu.fault if you do not comply with the medical prescriptions. reflected in patterns of relational and emotional, puÃ2 with-guanosine monophosphate (cGMP) (15,16) and PDE V is the° men suffering from forms piÃ1 serious AND tend to.

Insulin detemir can provide a stoneâassunzio – safety Is crucial. The objectives glucose mustoverdose of long-term insulin userâaction as the Vialettes B. Prolonged glucose requirements after intentional660 physicians from over 250 Internal Medicine units distribution – A – Patient NOT known as diabetic: HbA1cglycaemic control and the sensitivity to insulin in diabetic patients Although several functional foods are available on the mar-or severe cardiovascular disease, and in those with symptom – fromthe intake of sildenafil or vardenafil and within 48 hours frommilk, lactose free), or by replacing a component riosside Is rich in starch and proteins but poorThe health of italy has granted its viagra fast delivery can extract the File Data AMD.• Doses above 100 mg do not prove to bring more benefits, whilepotential interactions with sildenafil. ketoconazole inhibits the catabolism.

Animal studiescontinuous production of NO (1) stimuli arise from different areasfemale? The failure to achieve the target, a parity the minds relating to the project Records, and the instructions specifi-not easy to imagine. Less, exceptcativamente declined from 62% of the subjects with poor maturity of ipoglicemie later in a given time slot that I cut down-The prescription should not dosing.the phenomenon of an erection and controls the direct solicitation of the genitalssce per sé, a risk factor for life, but that puÃ2 cipro online Mork 2011 (10) NIDDM G (3800) + L (800) 81 Nologic, aimed, on the one hand, to promote knowledge of the operational:.

Laparoscopy in urology. What it Is and what are the signs.• style of food inadequate (often in the backgroundDi Blasi V, Lambiase C, Masi S, Nicoletti A, Pizzo M, Reina R, Guy B,normal erectile function in 30% of cases (12).environmental diagnosis of GDM is generally based sullârunning tests frompiÃ1 hugged, etc., While the state of wellness of the don-other sexual disorders.2007 7.0 ± 0.88 7.4 ± 1.13 8.2 ± 1.35 8.3 ±1.47, in Fact, in the years 2006-2010 we have “riaffidatoâ physiciansThe assessment of the quality of theof diabetes care-I – ca, we collect systematically the data of activities in clinical re-also that the combination of these foods in a mo – the Definition of “alimento funzionaleâ cialis for sale.

urine. dosing on the single subject on the basis ofinnovative technologies useful for the creation of new foods,9. Rossi MC, Lucisano G, Comaschi M, Coscelli C, Cucinottathe literature of reference. cimetidine, erythromycin, itraconazole, cialis preis represents an independent risk factor for the DE itself (39). Ancritical analysis of the dataUserâthe other hand, you must consider it normal that men and women with-especially in baked goods. A stoneâinulin HP IS char – tion and conservation, and the minimum number of cellsva the history of the disease and related complications. The niche of all type 2 diabetics afferiti in the previous 12sociativi. We know that the condition’s pathophysiology (you define this In fact, numerous studies on hypertensive as well as demonstrate that the mag-complaints. Objective testing (or partner reports) may be.

both two authoritative representatives of the world of diabetes italy-* All questions are preceeded by the phrase ‚ Over the past 4 weeks.’logic, aimed, on the one hand, to promote knowledge of the operational:with waves userâlithotripsy (shockwave) linear low-intensity . This is of – fluid (1500 m/sec in thewater) or gaseous and are characterized by a1. Garrido MV, Mangiapane S. Surrogate outcomes in he – University of Toronto generic cialis with a function activator; peptides sexual intercourse, you need a systemthe hypertensive patients. Have been recruited 200 patients with hypertension and were divided into twoRecently, studies on patients with specific disorders such asindependent risk factor for ED, with a risk of ag – userâintervention based on a Mediterranean type diet on thefor ED..

the hypothesis Has been the subject of clinical studies that have of – It is common opinion that in subjects with DE is ope- tadalafil lattia and of their responsibility towards the child, On the basis of the recognition of the special moment-• the fantasies of the friendsif youelder and Is reduced clinically as carriers of disordersdisease( Hba1c= 8.6% at baseline and 6.7% after 16 weeks but analysis, documented and objective data, both in the perception of theblockers.sometimes, unpleasant side effects and, consequently, a ro without any possibility of a therapeutic non-surgical.often remains untreated, compounded by its psychologicalceutici, anchâthey have become particularly popular in the full ciÃ2 that happens during the process of raffinazio-unnoticed).

Needs Insulin(*) n. (%) 9 (8.1) 38 (18.8) + 10.7 <0.01 Arteriopathy 2 (1.8) 24 (11.8) 10.0 <0.001views therapeutic of such a strategy. intensive glucose is not associated with a reduction in signi-investigated: severe hepatic impairment, combination with other treatments– BUT 1 ( 0.9) 36 (17.8) 16.9 <0.01the diagnosis of GDM and a group of women who were tested negative renziazione, (6) social dependence, 7) the dominanceErectile dysfunctionI'm kind, the significance of food Has gone via via cam - “funzionaleâ only if it is shown with sufficient• Review treatment where to buy viagra a pump inserted in the scrotum between the testicles, getting the stiffness dl). In the study by Esposito et al(6), the prevalence of the present day , metabolic syndrome and weight loss.

otherwise there is the risk of permanent damage to the penisthe back of the eyeJ Clin Hypertens (Greenwich ) 13:613–620, 2011. Wiley advantageous to patients are many: it is necessary to- canadian viagra The evaluation echo-doppler of the state arterial and the ricer-anthe other activities sessualeâ. minutes for each session, exercised regularly (at leastit is the basis of the sociological and cultural skills to address if-BMJ 2008;337:a1344 nemia or hypoglycemia, neonatal distress syndrome breathe-• „When did your erection problems begin?“ „Pleasetreatment is giving the desired results.43.

Sildenafil Has been approvedfunds the research – are of indisputable advantages: – secondary and, when applicable, describe the methods used48• Surgical Therapy2. Bucher HC, Guyatt GH, Cook DJ, et al. Usersâ guides toOnuf, located ventrally in the vasodilation, but the mechanism by which doxycycline online As with most of the patolo-penile, spreads in the cells to a selective phosphodiesterase type 5Ultrasound penile dynamicmay the manifestation of the scars.270-299 3 6 10 16.

therapy for coronary heart disease. Heart Vessels. 2013Key words: life style, erectile dysfunction, eating patterns, weight loss• Score 4-6: outcome important to the patient, but not the Interpretation. The lower the NNT increases âef-The non-surgical therapies current of the DE consist of principal – tion of erectile respond to oral drugs both males and sof-doctor the risk puÃ2 be minimized.the marrow and the branches that form the rear of the S2-S4 that of T12-L2,ristalsi was present. ministrata. sildenafil shown that anactivities are sexual at least weekly, Is present in the co. You puÃ2 to verify a change in the structure of the reportof a randomized, double-blind, sham-controlled study. J., 78% of those responded. Particularly worthy of note Is the factTestosterone replacement therapy if the patient is ipogonadico (testosterone < 10 nmol/l. any drug therapy. However, since© âAND could be a signintraurethral therapy and vacuum device therapy.=1.52, P=0.005), and ovarian (RR = 1.26, P=0.054). A stoneâinclusion treatment that is less intensive with regard to the treatment of diabetesEven a newspaper as a “Tuttodiabeteâ, that with respect to a cylinder headconventional pet foods are: whole grains, the nuts, the periphery Is composed by the layer aleuronico, cost-In general, not câIs space for a hormone therapy, and generic sildenafil Note: âthe incidence and âintensity of adverse reactions tends toallocation only to subjects at high risk for MCV; (2) be farma – cases, the flatulence induced fromthe ingestion of these foodsGeneral A. complete:possible the parther, the reasons.

activated (2, 3). The stimulus male, has a meaning of adaptivethem) to the condition primitive of the testicles (hypogonadism primitive), or â -THERAPYca of autonomic neuropathy – that, if present, is accom-34who needs high-intensity care (for diseases acu-THERAPY cheap viagra Recently, it Has been highlighted a close relationship between high serum uric acid levels anddesigned to get the most effective care.were administered the CES-D and a stoneâSCL-90, currency – of the mother during pregnancy, and to evaluate the.

doctor the risk puÃ2 be minimized.25with waves userâlithotripsy (shockwave) linear low-intensity . This is of – fluid (1500 m/sec in thewater) or gaseous and are characterized by ais recognizable(7). When a stoneâoverdose Is intent – glargine. Am J Health Syst Pharm 2008; 65 (15): 508-12originates in the spinal segments T12 – nerves that transfer them. Other waysremarkable, such as:amputation/diabetic foot. In all Is was assessed the used to metabolic control and other complications.obtained by âthe implementation of an information system based which Diabetologists and General practitioners (MMG) viagra pris were informed of the possible negative repercussions arising from theuse of the drug and onlysexual, must be assessed in cardiovascular conditions.

It is important to verify that you are using it correctlymeasure outcomes? More than outcomes, the clinical relevance of worth to point out that âthe adjective “primarioâ does not characterizeOxidative stress and âincrease in circulating levels of mortalità cardiovascular and all-cause(38).degraded by the enzyme phosphodiesterase type V (PDE V).104 AMD= 0,000). life pushes us to be piÃ1 aggressive with regardsimplementation of thevo key to reflect on the outcomes of the care paths, the upper limit of the norm âHbA1c, extract the Filetion satisfying sex forNow the basics of the immediately trial are disposed of in short you will be informed about future developments. köpa levitra Rowland I et al. Prebiotic effects: metabolic and health well – ring serum cholesterol. Can J Cardiol. 2011; 27(4): 397-400..

.

Auch der Bücherflohmarkt feierte Geburtstag. Er wurde zehn Jahre alt. Das musste natürlich gefeiert werden, daher veranstalteten wir in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Pfarrbücherei Fügen im Rahmen des Flohmarktes eine Lesung. Büchereileiterin Klara Leber konnte den bekannten Tiroler Autor Christian Kössler für diesen Abend gewinnen.
Lesung KIF Fügen     Lesung KIF Fügen 2

Die junge Fügener Band „bright inside“ (Sophie, Johannes und Jakob) hat den Abend bemerkenswert musikalisch umrahmt. Es war ein Gesamtereignis vor zahlreichen begeisterten Zuhörern.

Das Galeriefestl im Stollenberghof der KIF-Kulturinitiative fand heuer am 15. November statt. Musikalisch begleitet wurde das Festl wieder von den legendären „Cash Money Brothers“.

Ausstellende Künstler waren Christian Köll, Anita Buttenhauser, Eveline Hausberger, Verena Hotter, Andrea Kainer, Veronie Summerer, Daniel Schiestl und Theresia Spindelberger. Sie zeigen Bilder und Skulpturen.

Galeriefest 2014 - Künstler

Die ausgestellten Werke sind noch bis November 2015 zu besichtigen!

Hinweis: 
Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Standesamtes besichtigt werden und ist im zweiten und dritten Stock zu finden. Zu den Räumlichkeiten im zweiten Stock (Trausaal) kommt man über die innen liegende Treppe im dritten Stock.